MENU

Werdegang der Gesellschafter und Geschäftsführer
G. Enamaria Weber-Boch und Dr. Wolfgang Boch


Chronologie und Praxiserfahrung von den Anfängen bis zur Gegenwart:


1982

gründete die Familie Boch mit ihren beiden kleinen Söhnen das Kinderhaus Langestraße in Steinhagen. In diesem Kinderkleinstheim finden sechs Jungen und Mädchen auf Dauer ein familiäres Zuhause.


1989

Gründung der Kinderhäuser Steinhagen,
ein systemisch ausgerichtetes, dezentrales familienorientiertes Kinderheim, in dem in Heimaußenstellen bis zu drei Kinder und Jugendliche in einer sozialen Familie leben.


1994 

Qualitätssicherung in den Heimaußenstellen durch systemisch ausgerichtete Weiterbildungen für Fachkräfte.


1995 

Beginn der begleitenden Praxisforschung zu den Bedingungen und Effekten professioneller familienorientierter Fremderziehung


1999

Gründung der Gesellschaft für systemische Sozialpädagogik

Gründung des SPZ-WW, einem systemisch ausgerichteten, dezentralen,
familienorientierten Kinderheim im Raum Westerwald


2001 

Gründung des Diagnose und Seminar Zentrums.
Ambulante Angebote und Ferienseminare im Raum Westfalen und Baden Württemberg


2010 

Gründung des SPZ-SF, einem systemisch ausgerichteten, dezentralen familienorientierten Kinderheim im Raum Schwaben-Franken.